franz georg gruber

 

geb. 1951 in auffach, wildschönau, tirol

 

autodidakt

auseinandersetzung mit aquarell- und acryltechnik sowie grafik und kaltnadelradierung, welche bei workshops anerkannter dozenten und künstler verfeinert wurde. fotorealistische schützenscheiben für vereine und jäger sind ein weiteres betätigungsfeld.

 

die liebe zum detail (mit schwerpunkt auf landschaft, architektur, blumen etc.) lässt realistische bilder mit fallweiser abstraktion entstehen. auf mal- und studienreisen in die toscana, emilia romagna, marken, umbrien, apulien, griechenland sowie der näheren umgebung, werden inspirationen in die tat umgesetzt.

 

mitglied der "gruppe 84" (innsbruck) - "copart" (österreich) - "unterlandler freizeitmaler" (südtirol) - "interpolice arte" - "iws-germany" (international watercolour society) - "iws-austria"

teilnehmer und ausbildung an der sommerakademie "artdidacta" (prof. philomena orlik-melicher) in innsbruck sowie an der sommerakademie hohenaschau am chiemsee (lambert van bommel) und in südtirol (prof. reinhard ploner)

 

auszeichnungen sieger des malwettbewerbes in der kategorie 'aquarell' in kitzbühel - "artcop"-preisträger 2012

 

ausstellungen im in- und ausland (2. biennale in hanoi/vietnam 2017)